100 Gesichter

Hier werden wir “100 Gesichter für den Klimaneutralen Bundestag” zeigen - im Laufe der Zeit wollen wir so Statements aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft sammeln, die sich für einen Klimaneutralen Bundestag stark machen.

Dr. Jörg Tremmel, Direktor der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen

“Politiker gelten - ob zu Recht oder zu Unrecht - als Vorbilder. Ihr Verhalten wird scharf beobachtet. Insofern hätte es eine wichtige Signalwirkung für Vermieter und die Gebäudewirtschaft, wenn der Bundestag klimaneutral werden würde.”

Dr. Hermann E. Ott, Leiter des Berliner Büros vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie und Autor des Buches “The Kyoto Protocol”

“Die Politik steht in der Pflicht, es den BürgerInnen richtig vorzumachen: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. ”

Dr. Johannes D. Hengstenberg, Leiter der Kampagne „Klima sucht Schutz“, Ashoka Fellow 2007 und Träger des Sustainable Energy Europe Award 2007

“Klimaschutz geht jeden an, auch die Politiker im Bundestag. Deswegen begrüße ich die Initiative „Klimaneutraler Bundestag“ und freue mich, dass die Aktion das Logo der Kampagne „Klima sucht Schutz“ trägt. Als nächsten Schritt erwarte ich klimaneutrale Wahlkreise! Die Klimaschutzkampagne macht mit.”

Prof. Dr. Hartmut Graßl, Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg

“An den Taten sollt ihr sie messen. Das klimaneutrale Parlament wäre Aufforderung für
viele, es auch zu tun.”

Dr. Angelika Zahrnt

ehem. Vorsitzende Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Ich freue mich über die Initiative und hoffe, dass möglichst bald viele energiesparende Vorschläge umgesetzt werden. Allerdings “klimaneutral” wird der Bundestag auch dann nicht sein, da sollte man sich (und anderen) nichts vormachen.

Dr. Volker Hauff

Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung und Bundesminister a.D.

Glaubwürdigkeit heißt, mit gutem Beispiel voran gehen, transparent und nachvollziehbar handeln. Das gilt auch für die Klimapolitik. Ich begrüße die Aktion zum klimaneutralen Bundestag.“”

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker

University of California, St. Barbara, USA

“Ja, das Parlament soll Vorbild sein!”